RWE Energiekaufhaus: Strom, Erdgas, Technik  brandingtext

Energetischer
Standard

Verwirrend, aber sinnvoll

Energiestandards im Bereich Wohnen sind wichtig, bringen aber auch ein gewisses Maß an Verwirrung mit sich: Effizienzhaus, Passivhaus, Plus-Energiehaus – was steckt hinter diesen Begriffen? Und gelten sie nur für Neubauten, oder kann ich meine Bestandsimmobilie ebenfalls auf einen der Energiestandards „aufrüsten“?

So viel vorweg: Jeder Neubau und jede energetische Sanierung muss den gesetzlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung, EnEV, entsprechen. Allein das Erfüllen des Mindest-Energiestandards ist jedoch nicht förderfähig – dazu bedarf es weiterer Effizienz-Maßnahmen. Energetische Sanierungen von Altbauten dagegen werden staatlich gefördert.

energiewelt.de informiert Sie über die vier Energiestandards im Bereich energieeffizienter Hausbau und Sanierung: gesetzlicher Mindeststandard, Effizienzhaus, Passivhaus und Plus-Energiehaus.

Gesetzlicher Standard

Energie sparen per Verordnung

Passivhaus

Ein echtes Ökohaus

Das KfW-Effizienzhaus

Hoher Anspruch mit Belohnung

Plus-Energie Haus

Das Haus als Kraftwerk


Komfortdämmung - Dämmung für Fassade, Keller und Dach

Komfortdämmung

Dämmung für Fassade, Keller,
Innenflächen und Dach

Zum Angebot
Energieberater-Chat - Frage und Antwort - Energieberater online

Energieberater-Dialog

Stellen Sie Ihre Frage – unser
Energieberater antwortet

Zum Tool

Tools und Rechner